Defibrillator an der Reitanlage Lohnerbruch


News aus dem Rathaus:

Der Förderverein Reit- und Fahrverein Wietmarschen e.V. will im Reitsport für mehr Sicherheit sorgen.

Übergabe

von links: Jürgen Schlump, Ralf Gerke, Manfred Wellen, Gerd Helming, Siggi Fielers, Marita Stevens und Barbara Tenfelde

Daher spendete dieser der Gemeinde Wietmarschen/OT Lohnerbruch einen Defibrillator. Der 1. Vorsitzende Gerd Helming übergab neben weiteren Vertretern des Vereins Bürgermeister Manfred Wellen die lebensrettende Spende. Der Defibrillator hängt am Haupteingang der Reithalle und ist für jedermann zugänglich.
Alleine in Deutschland sterben mehr als 100.000 Menschen durch plötzlichen Herztod; das Gerät kann die Überlebenschancen bei auftretenden Herzrhythmusstörungen und Herzinfarkten deutlich erhöhen. Durch die einfache Handhabung können auch Laien mit Hilfe des Defibrillators einen Beitrag zur Lebensrettung leisten.
Der Förderverein besteht seit dem Jahr 2013 und freut sich über weitere Mitglieder.

Text und Bild: Förderverein RuF Wietmarschen